Uni-Tag 2017

AT
10. Mai 2017

Am 20. Mai findet der diesjährige Uni-Tag der TU Dresden statt. Auch die Fakultät Bauingenieurwesen ist wieder mit einigen Angeboten für interessierte Besucher vor Ort.

Das Programm der Fakultät Bauingenieurwesen zum Uni-Tag:

09:30 – 15:00
Informationsstand
zum Bauingenieurstudium, zu den Studiengängen und den Vertiefungsrichtungen.

Studiengänge:
Bauingenieurwesen / Diplom,
Advanced Computational and Civil Engineering Structural Studies (ACCESS) / Master
Bauingenieurwesen Fernstudium / Bachelor
Alle Fragen dazu beantworten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studentinnen und Studenten vor Ort.
Die Studenten aus unserer Fachschaft halten Kaffee und Kuchen bereit.
Ort: Hörsaalzentrum, Bergstr. 64, Erdgeschoss, Foyer

 

10:00 – 10:45
Vortrag:
„Was macht eigentlich ein BAUINGENIEUR? …und wie wird man einer?“
Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater
Ort: Hülsse-Bau, Helmholtzstr. 10, 1. Etage, Hörsaal S 186

13:00 – 13:45
Vortrag:
„Was macht eigentlich ein BAUINGENIEUR? …und wie wird man einer?“
Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater
Ort:
Hülsse-Bau, Helmholtzstr. 10, 1. Etage, Hörsaal S 186

 

10:00 – 15:00
Offene Labore:
Als kleine Besonderheit können unsere Besucher an diesem Tag unsere Labore besichtigen. Die Labore befinden sich im Innenhof der Georg-Schumann-Str. 7a. Der Innenhof ist von der Georg-Schumann-Str. und auch von der Helmholtzstraße erreichbar. Campusnavigator

Labore:
Straßenbaulabor (Claus-Köpcke-Labor), Ansprechpartner: Dr.-Ing. Mike Wolf
Wasserbaulabor (Hubert-Engels-Labor, Wasserbauhalle), Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Detlef Aigner
Baustofflabor (Alfred-Hütter-Laboratorium), Ansprechpartner: Dr. Christof Schröfl / Dipl.-Ing. Steffen Müller

 

Uni-Tag 2015
(Bild: Ulrich van Stipriaan)

UNI LIVE

AT
3. Januar 2017

Am 12.01.2017 heißt es wieder Uni-Live! Auch die Fakultät Bauingenieurwesen ist mit einem Infostand und zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen vertreten. Für jeden Studieninteressierten bietet sich an diesem Tag die Möglichkeit, die Technische Universität kennen zu lernen und sich über die Wahl seines Fachgebiets klar zu werden. Von 9.00 – 15.00 Uhr präsentiert sich unsere Fachschaft mit einem Stand auf dem Info-Markt im Festsaal auf der Dülferstraße. Weiterhin sind an diesem Tag folgende Lehrveranstaltungen öffentlich:

Vorlesungen 7. Semester:

Stahlhochbau, 9.20-10.50 Uhr
Prof. Dr. Richard Stroetmann
August-Bebel-Str. 30, Ebene 2, Raum 02-06

Seebau / Küstenschutz, 13.00-14.30 Uhr
Dr. Torsten Heyer
August-Bebel-Str. 30, Ebene 2, Raum 02-07

Sonderbauverfahren, 14.50-16.20 Uhr
Prof. Dr. Peter Jehle
König-Bau, Bergstr. 66c, Hörsaal-Farbe Raum 209

Stahlverbundbau, 16.40-18.10 Uhr
Prof. Dr. Richard Stroetmann
August-Bebel-Str. 30, Ebene 1, Raum 01-01

Energieeffiziente Gebäude, 16.40-18.10 Uhr
Prof. Dr. Bernhard Weller
August-Bebel-Str. 30, Ebene 2, Raum 02-13

 

Vorträge:

„Was macht eigentlich ein Bauingenieur“, 09.00-10.00 Uhr
mit anschließenden Beratungs- und Gesprächsmöglichkeiten
Studienfachberater Dr. Torsten Heyer
August-Bebel-Str. 30, Ebene 3, Raum 03-07

„Was macht eigentlich ein Bauingenieur“, 10.30-11.30 Uhr
mit anschließenden Beratungs- und Gesprächsmöglichkeiten
Studienfachberater Dr. Torsten Heyer
August-Bebel-Str. 30, Ebene 3, Raum 03-07

Führung durch den neuen Laborkomplex Hubert-Engels-Wasserbaulabor und Alfred-Hütter-Laboratorium für Baustoffe, 13.00-14.00 Uhr
Prof. Dr. Detlef Aigner / Prof. Dr. Viktor Mechtcherine
(Führung auf 15 Personen begrenzt)
Wasserbaulabor, Georg Schumann-Str. 7a

 

 

 

Informationen für zukünftige Studis

UVS
14. April 2015

Uni-TagDer nächste Uni-Tag findet am 9. Mai statt. In der Zeit von 9:30 bis 15 Uhr erwartet vor allem angehende Studentinnen und Studenten ein interessantes und umfangreiches Programm mit Vorträgen, Besichtigungen und Vorführungen sowie vielen Informationsmöglichkeiten an den Ständen im Hörsaalzentrum. Die Bauingenieure sind mit einem Informationsstand zum Bauingenieurstudium und Exponaten rund ums Bauen im Foyer des Hörsaalzentrums mit dabei.

Dort gibt es Informationen aus erster Hand – angehende Baingenieure stehen für Fragen bereit. Informationen zu den Studienmöglichkeiten, zu aktuellen Forschungsprojekten und zu studentischen Initiativen bereichern diesen Tag. Das Studentenwerk berät zum Thema Studienfinanzierung und ermöglicht die Besichtigung von Wohnheimen. Natürlich kann auch das Angebot in der Mensa „Zeltschlösschen“, Nürnberger Str. 55 getestet werden.

Gleich neben dem Hörsaalzentrum als zentralen Veranstaltungsort ist der Beyer-Bau, in der die Bauingenieure beheimatet sind. Hier kann man Hörsaal-Luft schnuppern beim Vortrag „Was macht eigentlich ein Bauingenieur? …und wie wird man einer?“ Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater der Fakultät, bietet diesen informativen Überblick im Hörsaal 81 des Beyer-Baus gleich zweimal an: um 10 und um 13 Uhr. Wer die Ausführungen mit ein wenig Bauingenieurs-Praxis verbinden will: Das Wasserbaulabor im Beyer-Bau öffnet passend zu den Vorträgen um 11 und um 12 Uhr für eine Führung unter dem Titel „Es schießt und strömt im Wasserbaulabor“. Der Leiter des Labors, Prof. Detlef Aigner vom Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik, führt durch das älteste Flussbaulabor der Welt.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

Informationen rund ums Bauingenieurwesen

UVS
4. Mai 2013

Derzeit läuft (noch bis 15 Uhr) der Uni-Tag 2013. Die Bauingenieure haben ihren Stand im Erdgeschoss des Hörsaalzentrums an der Fensterfront zur Wiese hinterm HSZ. Dort gibt es Informationen rund um Bauingenieurwesen – aus studentischer Sicht, von Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren und vom Prüfungsamt: Da bleiben keine Fragen offen.

Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater der fakultät Bauingenieurwesen, hat den ersten seiner beiden Vorträge zum Thema “Was macht eigentlich ein BAUINGENIEUR? …und wie wird man einer?” gerade beendet – wer ihn verpasst hat: Um 13 Uhr gibt’s den Vortrag noch einmal im Beyer-Bau (dem Stammhaus der Bauingenieure) im Hörsaal 81 (Eingang Wasserbaulabor, das man natürlich auch besichtigen kann, und dann hoch ins Erdgeschoss).

Uni-Tag am 4. Mai

UVS
25. April 2013
Beim Uni-Tag 2012…

Am 04. Mai 2013 öffnet die TU Dresden für alle Interessierten ihre Türen.

In der Zeit von 9:30 bis 15:00 Uhr erwartet Sie ein interessantes und umfangreiches Programm mit Vorträgen, Besichtigungen und Vorführungen sowie vielen Informationsmöglichkeiten an den Ständen im Hörsaalzentrum.

Die Bauingenieure haben ihren Infostand im Foyer des Hörsaalzentrums. Vorträge finden im Beyer-Bau (gleich neben dem Hörsaalzentrum) statt – im Hörsaal 81. Außerdem ist das Wasserbaulabor (im Sockelgeschoss des Beyer-Baus) geöffnet.

Hier das Programm:

Veranstaltung Ort Zeit
Informationsstand zum Bauingenieurstudium
Exponate rund ums Bauen:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
sowie Studentinnen und Studenten
Hörsaalzentrum
Bergstr. 64
Foyer, Erdgeschoss
9:30 – 15:00 Uhr
Für den Magen:
Kaffee und Kuchen
Fachschaft
Hörsaalzentrum
Bergstr. 64
Foyer, Erdgeschoss
11:00 – 14:00 Uhr

Vorträge zum Studium

Veranstaltung Ort Zeit
„Was macht eigentlich ein BAUINGENIEUR? …und wie wird man einer?“
Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater
Beyer-Bau
George-Bähr-Str. 1
Erdgeschoss
Hörsaal 81
10:00 – 10:45 Uhr
„Was macht eigentlich ein BAUINGENIEUR? …und wie wird man einer?“
Dr. Torsten Heyer, Studienfachberater
Beyer-Bau,
George-Bähr-Str. 1
Erdgeschoss
Hörsaal 81
13:00 – 13:45 Uhr

Spezielle Angebote der Fakultät

Veranstaltung Ort Zeit
Es schießt und strömt im Wasserbaulabor
Prof. Detlef Aigner
Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik
Beyer-Bau
George-Bähr-Str. 1
Sockelgeschoss
Wasserbaulabor
Führungen:
11:00 Uhr und
12:00 Uhr

Bauingenieure beim Uni-Tag

UVS
8. Juni 2012
Programm des Uni-Tages

Die Fakultät Bauingenieurwesen ist beim Uni-Tag sowohl im Hörsaalzentrum wie auch vor und im Beyer-Bau (gleich neben dem Hörsaalzentrum) für BesucherInnen präsent.

Im Sockelgeschoss des HSZ (halbe Etage hinunter bei der Garderobe) informieren die Studentinnen und Studenten sowie MitarbeiterInnen der Institute über das Studium und die Forschung an der Fakultät Bauingenieurwesen. Experimente rund ums bauen veranschalichen, worum es geht – und zeigen, dass Lernen großes Vergnügen bereiten kann.

Im Raum 405 des HSZ finden folgende Vorträge statt:

  • 10:00 – 10:45 Uhr Was machen eigentlich Bauingenieure? (Dr. Dirk Carstensen, Studienfachberater)
  • 12:00 – 12:45 Uhr Von Nanostruktur zu Infrastruktur (Prof. Viktor Mechtcherine)
  • 13:00 – 13:45 Uhr Bauingenieur – ein Beruf mit Zukunft (Dr. Dirk Carstensen, Studienfachberater)
  • 14:00 – 14:45 Uhr Virtuelles Bauwerk und virtuelle Baustellen
    – digitale Planung und Simulation der Bauproduktion (Prof. Raimar J. Scherer)

Folgende spezielle Angebote der Fakultät finden vor und im Beyer-Bau (dem Haus mit der Sternwarte!) statt:

  • 11:00 und 12:00 Uhr Es schießt und strömt im Wasserbaulabor (Führungen)
    (Prof. Detlef Aigner, im Wasserbaulabor / Sockelgeschoss)
  • 10:00 – 12:00 Uhr „Drücken, Biegen, Ziehen – Was Straßenbaustoffe leisten müssen“    (Prof. Frohmut Wellner, im Straßenbaulabor / Sockelgeschoss)
  • 10:00 – 15:00 Uhr  Baugeräte und Baumaschinentechnik in voller Größe zum Ausprobieren und Anfassen. Freigelände zwischen Beyer-Bau und Hörsaalzentrum
    (Ingo Flemming)

Update 11. Juni: Einige fotografische Impressionen

Uni-Tag am 21. Mai

UVS
4. Mai 2011
Uni-Tag 2010Impressionen vom Uni-Tag 2010

Am 21. Mai 2011 öffnet die TU Dresden am Uni-Tag für alle Interessierten ihre Türen. In der Zeit von 9:30 bis 15:00 Uhr erwartet Sie ein interessantes und umfangreiches Programm mit Vorträgen, Besichtigungen und Vorführungen sowie vielen Informationsmöglichkeiten an den Ständen im Hörsaalzentrum. Informationen zu den Studienmöglichkeiten, zu aktuellen Forschungsprojekten und zu studentischen Initiativen bereichern diesen Tag. Das Studentenwerk berät zum Thema Studienfinanzierung und ermöglicht die Besichtigung von Wohnheimen. Natürlich kann auch das Angebot in der Mensa und Cafeteria Bergstraße getestet werden.

Die Fakultät Bauingenieurwesen präsentiert sich mit ihrem Stand im Foyer der ersten Etage des Hörsaalzentrums und mit vier Vorträgen im Raum 405 des Hörsaalzentrums: Die grundlegende Frage „Was machen eigentlich Bauingenieure?“ beantwortet der Studienfachberater Dr. Dirk Carstensen zweimal: Einmal um 10 Uhr und für diejenigen, die den Termin verpasst haben, auch noch einmal um 13 Uhr. „Vom Wert und der Schönheit des Bauens“ schwärmt um 11 Uhr Prof. Manfred Curbach, über „Tradition und Innovation im Holzbau“ spricht um 12 Uhr Prof. Peer Haller. Alle vier Vorträge dauern 45 Minuten.

Gleich neben dem Hörsaalzentrum liegt der Beyer-Bau, die Heimstatt der Dresdner Bauingenieure. Hier öffnen die beiden Labore ihre Türen: „Es schießt und strömt im Wasserbaulabor“ lautet das Motto im Hubert-Engels-Laboratorium, durch das dessen Leiter Prof. Detlef Aigner um 10.45 und um 11.45 Uhr führt. Dr.-Ing. Sascha Kayser steht im Straßenbaulabor zwischen 10 und 13 Uhr bereit, um die dortige Arbeit unter dem Thema „Drücken, Biegen, Ziehen – Was Straßenbaustoffe leisten müssen“ zu erläutern. Auf dem Freigelände zwischen Beyer-Bau und Hörsaalzentrum stehen Baugeräte und Baumaschinentechnik in voller Größe zum Ausprobieren und Anfassen, betreut von Nikolai Michailenko vom Institut für Baubetriebswesen.

[Programm online]

Informationen für SchülerInnen beim Uni-Tag

Uni-TagGlaskugel-Experiment bei einem vergangenen Unitag

Am 29. Mai 2010 öffnet die TU Dresden für alle Interessierten ihre Türen. In der Zeit von 9:30 bis 15:00 Uhr erwartet Sie ein interessantes und umfangreiches Programm mit Vorträgen, Besichtigungen und Vorführungen sowie vielen Informationsmöglichkeiten an den Ständen im Hörsaalzentrum. Die Fakultät Bauingenieurwesen präsentiert sich auf der 1. Etage im Hörsaalzentrum sowie direkt nebenan im Beyer-Bau mit dem Wasserbaulabor (dem ältesten der Welt – aber hochmodern!) und Baufahrzeugen sowie einer von Studentinnen und Studenten betriebenen Grillstation auf der Wiese zwischen Hörsaalzentrum und Beyer-Bau.

Informationen zu den Studienmöglichkeiten, zu aktuellen Forschungsprojekten und zu studentischen Initiativen bereichern diesen Tag. Das Studentenwerk berät zum Thema Studienfinanzierung und ermöglicht die Besichtigung von Wohnheimen in der Studentenstadt Wundtstraße / Zellescher Weg. Der Uni-Tag wird um 9:30 Uhr im Audimax, Hörsaalzentrum, Bergstr. 64, von Professor Karl Lenz, Prorektor für Bildung, sowie von Armin Grundig als Vertreter des Studentenrates eröffnet.

Das Programm der Bauingenieure reicht von einem Infostand in der 1. Etage des Hörsaalzentrums über Vorträge (z. B. „Was machen eigentlich Bauingenieure?“) bis zur Führung durch das Wasserbaulabor, in dem die Wirklichkeit nachgebildet wird, um Erkenntnisse zum Beispiel über Hochwasser(schutz) zu gewinnen. Das Programm ist online abrufbar!

Uni-Tag am 16. Mai

UVS
15. April 2009

Am 16. Mai 2009 öffnet die TU Dresden für alle Interessierten ihre Türen. In der Zeit von 9:30 bis 15:00 Uhr erwartet Sie ein interessantes und umfangreiches Programm. Wir laden Sie herzlich ein, das Leistungsspektrum der TU Dresden sowie ihre Studierenden, Hochschullehrer und Mitarbeiter kennenzulernen. Die Fakultät Bauingenieurwesen hat während dieser Zeit im Hörsaalzentrum im Foyer 1. Etage einen Info-Stand, an dem das Prüfungsamt wie auch die Fachschaft vertreten sind. In zahlreichen Einzelveranstaltungen präsentieren sich die Institute der Fakultät :

  • Höher, schlanker, weiter – Stahlbau
    Dr.-Ing. Holger Flederer, Institut für Stahlbau
    09:30 – 10:00 Uhr
  • Mechanik ist, wenn’s schwingt?!
    Dipl.Ing. Wolfgang Weber, Institut für Mechanik und Flächentragwerke
    10:00 – 10:30 Uhr
  • Interessantes aus dem Straßenbaulabor – Worauf gehen und fahren wir?
    Prof. Frohmut Wellner, Institut für Stadtbauwesen und Straßenbau
    10:30 – 11:00 Uhr
  • Glas-Live-Versuch
    Dipl.-Ing. Philipp Krampe, Institut für Baukonstruktion
    11:00 Uhr
  • Es schießt und strömt im Wasserbaulabor
    Prof. Detlef Aigner, Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik
    Hubert-Engels-Labor im Beyer-Bau
    George-Bähr-Str. 1, Sockelgeschoss
    10:00 – 14:00 Uhr
    Führungen: 10:45 Uhr und 11:45 Uhr
  • Was spielt sich im Untergrund ab? – Experimente zum (un)erwarteten Bodenverhalten
    Prof. Ivo Herle, Silvio Gesellmann, Institut für Geotechnik
    Neuffer-Bau, Labor zwischen Hörsaalzentrum und Beyer-Bau
    11:30 Uhr und 12:30 Uhr
  • Statik zum Anfassen und Anschauen
    Dipl.-Ing. Christoph Zopf, Institut für Statik und Dynamik der Tragwerke
    12:00 – 12:30 Uhr
  • Biegsamer Beton – Experiment an einem bahnbrechenden Baustoff
    Prof. Victor Mechtcherine, Institut für Baustoffe
    13:00 – 13:30 Uhr
  • Baugeräte und Baumaschinentechnik in voller Größe zum Ausprobieren und Anfassen
    Dipl.-Ing. Stefan Seyffert, Institut für Baubetriebswesen
    Freigelände zwischen Hörsaalzentrum und Beyer-Bau
    10:00 – 15:00 Uhr
  • Für den Magen: Gegrilltes und Erfrischendes
    Fachschaft
    Freigelände zwischen Beyer-Bau und Hörsaalzentrum

Drei Vorträge finden in Beyer-Bau statt:

  • Die Bauingenieurausbildung an der TU Dresden – ein Studium mit Chancen
    Dipl.-Ing. Ingo Flemming
    Beyer-Bau, George-Bähr-Str. 1, Hörsaal 81
    10:00 – 10:45 Uhr und 13:00 – 13:45 Uhr
  • Gebaute Harmonie
    Prof. Manfred Curbach
    Beyer-Bau, George-Bähr-Str. 1, Hörsaal 81
    11:00 – 11:45 Uhr
  • Baustoffe der Zukunft – Heute zum Anfassen
    Prof. Victor Mechtcherine
    Beyer-Bau, George-Bähr-Str. 1, Hörsaal 81
    12:00 – 12:45 Uhr

PapierBrücken-Familienbetrieb

Preisträger  PapierbrückenwettbewerbDie Preisträger des Papierbrückenwettbewerbs mit dem Dekan der Bauingenieure, Prof. Rainer Schach

Irgendwann hatte es dann auch den Vater erwischt: Fasziniert von der Möglichkeit, mit wenig Papier und Klebstoff doch eine ansehnlich tragfähige Brücke herzustellen, machte auch er sich ans Werk. Wäre er nicht als Vater ein wenig zu alt für einen Schülerwettbewerb – er wäre Sieger des diesjährigen Papierbrückenwettbewerbs der Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden geworden. Statt seiner räumten seine beiden Kinder ab: gleich vier Mal konnte der Dekan der Bauingenieure, Prof. Rainer Schach, eine(n) Sonnenberg zur Entgegennahme eines Preises bitten.

25 Schüler(innen) aus neun Schulen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt – die meisten Schulen (sechs) waren erwartungsgemäß in Dresden, aber es gab auch Teilnehmer aus Bayreuth, Markkleeberg und Annaberg-Buchholz. „Sonni 4“, die Brücke von Sebastian Sonnenberg (Klasse 9 der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg) ging als Sieger aus dem Wettbewerb hervor: 59 Kilo Traglast hatten die Bauingenieure gemessen, bis die Brücke versagte.

Platz zwei ist ein Gemeinschaftswerk: Sebastian Sonnenberg und seine Schwester Simone (Klasse 6 der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg) hatten die „Elefant“ entworfen, die bei 56,84 kg versagte. Haarscharf daneben muss man sagen, wenn es um Platz 3 geht: Lukas Wosnitza (Klasse 9, St. Benno Gymnasium Dresden) hatte seine Kreation mit dem schönen Namen „Glück gehabt (?) Brücke“ eingereicht, Zum Glück betrug die Traglast 56,5 kg, was für den Platz drei reichte – aber sein Pech war eben, dass ein gutes halbes Pfund mehr den zweiten Platz gebracht hätte!