Herzlichen Glückwunsch an Frau Marylin Hell, M.Sc., zur erfolgreichen Verteidigung ihrer Promotion

AT
19. Februar 2024

Am 09.02.2024 verteidigte Frau Marylin Hell, M.Sc., erfolgreich ihre wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Steffen Marx, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Ivo Herle (TU Dresden), Prof. Dr. Wolfang Wehr (FH Erfurt) und Prof. Dr. Roberto Cudmani (TU München) anwesend. Weiteres Mitglied der Promotionskommission war Frau Prof. Dr. Katharina Kleinschrot (TU Dresden). Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

Von der Technischen Hydromechanik zu Environmental Fluid Dynamics – 47. Dresdner Wasserbaukolloquium am 7. und 8. März

Traditionell im Frühjahr findet am 07. und 08. März 2024 im Maritim Internationales Congress Center das 47. Dresdner Wasserbaukolloquium zum Thema „Von der Technischen Hydromechanik zu Environmental Fluid Dynamics“ statt. 

Folgende Themen werden vorgestellt und diskutiert:

  • Strömungssimulation an und in Wasserbauwerken sowie in natürlichen Gewässern und Habitaten
  • Optimierung von Bauwerken und Gewässerbereichen aus hydraulischer und ökologischer Sicht
  • Ethohydraulische Entwicklungen und Maßnahmengestaltung
  • Technische Regelwerke für hydronumerische Berechnungen
  • Praktische Umsetzung der Ergebnisse aus hydronumerischen und physikalischen Modellen
  • Optimierung von hydraulischen Betriebseinrichtungen
  • biologisch-hydraulische Interaktionen (Fauna und Flora)

Die begleitende Fachausstellung informiert über Produkte, Verfahren und Leistungen von Herstellern, Ingenieurbüros und Verbänden. Sie bildet die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis und dient als zentrale Plattform zum Austausch und zur Kontaktaufnahme für alle Teilnehmenden des 47. Dresdner Wasserbaukolloquiums.

Webseite der Veranstaltung

Bauingenieur erhält Preis für Hervorragende Lehre: Fakultät Verkehrswissen­schaften vergibt Lehrpreis an Dr. Torsten Heyer vom Institut für Wasserbau

Für seine Vorlesung „Wasserverkehrsanlagen“  erhielt Herr Dr.-Ing. Torsten Heyer den Lehrpreis der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“.  In ihrer Begründung für den Preis, vorgetragen durch den Sprecher des Fachschgaftsrats der Verkerswissenschaftler, Hosea Winter, lobten die Studierenden Dr. Heyer für seine „gute Mischung aus interessanten Fakten, nüchternen Rechnungen, die er immer logisch und verständlich erklärt hat, und Unterhaltung“.

Den Preis in der Kategorie „Weiterführende Lehre“ erhielt Dr.-Ing. Rico Wittwer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Mobilitätssystemplanung der Fakultät Verkehrswissenschaften und Leiter des Forschungsfelds Mobilitätsverhalten, für seine Vorlesung „Datenerhebung und -analyse in der Verkehrsplanung“.

Der Lehrpreis der Fakultät Verkehrswissenschaften wird jährlich in den Kategorien „Grundständige Lehre“ und „Weiterführende Lehre“ vergeben.

Über den Preis und die damit einhergehende Anerkennung freuten sich beide Preisträger sichtlich und bedankten sich bei den Studierenden und bei der Fakultät für diese Ehre. Zur Freude des Fachschaftsrates (FSR) kündigte Dr. Heyer an, dass er sein Preisgeld dem FSR für dessen Arbeit spenden wolle.

Dr. Torsten Heyer bei der Preisverleihung

Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“ von Frau Marylin Hell, M.Sc. am Freitag, den 09.02.2024, 09:45 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

Nachruf auf Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Günter Zumpe

AT
17. Januar 2024

Mit großer Trauer und tief empfundenem Mitgefühl für seine Familie nehmen wir Abschied von unserem Freund, Kollegen und Professor unserer Universität, Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Günter Zumpe. In den vielen Jahren seines Lebens, die er der Technischen Universität Dresden widmete, formte er beispiellos die akademische Lehre der Technischen Mechanik des Bauingenieurwesens an unserer Universität.

Während seiner Tätigkeiten innerhalb und außerhalb der Technischen Universität Dresden hat sich Günter Zumpe immer mit seiner ganzen Persönlichkeit eingesetzt und sich dabei nicht geschont. Jeder, der ihn kannte, schätzte sein verbindliches Wesen, sein verständnissvolles Entgegenkommen, sein persönliches Interesse und seine Hilfsbereitschaft. Als Höhepunkte seines wissenschaftlichen Schaffens sind beispielhaft sein Amt als Vorsitzender des Fakultätentages für Bauingenieurwesen und Vermessung von 1993 bis 1996, die Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität für Architektur und Bauwesen Sofia im Jahr 1994 oder die Aufnahme der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft zum Außerordentlichen Mitglied aufgeführt. Im Rahmen seiner praktischen Tätigkeiten sind vor allem seine Verdienste zur kunsthistorischen Rekonstruktion der Kuppel und die Spieramen der Dresdner Frauenkirche hervorzuheben.

Prof. Zumpe starb am 12.01.2024 im Alter von 94 Jahren. Herr Zumpe war 50 Jahre lang der TU Dresden verbunden, davon 30 Jahre als Professor für Mechanik und Flächentragwerke tätig.

Die Trauerfeier und anschließende Beerdigung finden am 29.01.2024 um 12.45 Uhr auf dem Heidefriedhof in Dresden statt.

Glasbau-Tagung 2024

Am 04. und 05. April 2024 findet die alljähriliche Glasbau-Tagung im neuen Format auf dem Campus der TU Dresden statt. Wir freuen uns auf abwechslungsreiche Vorträge, spannende Keynotes und interaktive Workshops.

Online-Vortrag von Frau Dr.-Ing. Christine Lemaitre zum Thema „Bauingenieurinnen und Nachhaltigkeit“

Am Montag, den 15.01., 15.00 Uhr hält Frau Dr.-Ing. Christine Lemaitre, geschäftsführende Vorständin des DGNB, einen Vortrag mit dem Thema „Bauingenieurinnen und Nachhaltigkeit“.

Programm:
15.00 Uhr: Welcome und Vorstellung des Projektes und Netzwerks Bauingenieurinnen
15.15 Uhr: Vortrag von Dr.-Ing. Christine Lemaitre
ca. 16.30 Uhr: Diskussionsrunde
ca. 17.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Da Frau Dr.-Ing. Christine Lemaitre am Montag, den 15.01. nicht vor Ort vertreten sein kann, sondern nur per Live-Video zugeschaltet ist, wird die Veranstaltung wird als Hybridveranstaltung stattfinden. Es besteht die Möglichkeit vor Ort an der Videokonferenz teilzunehmen (Schumannbau der TU Dresden im Raum SCH/A316/H ) oder sich aus der Ferne zuzuschalten. Das Event wurde organisiert von Bauingenieurinnen: www. bauingenieurinnen.de

Link zur Videokonferenz: https://bbb.tu-dresden.de/rooms/xwj-ebt-p8t-28t/join

Weihnachtliche Glasbau-Exkursion

In der letzten Woche vor Weihnachten ging es für die Studierenden des Kurses „Konstruktiver Glasbau“ und „Gebäudehüllen“ unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Michael Engelmann zu Guardian Flachglas in Bitterfeld-Wolfen. Hier konnte eine Floatglasanlage zur Herstellung von Flachglas hautnah besichtigt werden. Durchschnittlich 800 Tonnen produziert eine Floatglaslinie täglich. Der Produktionsprozess läuft dabei weitgehend automatisch ab. Anschließend wurde der Glasveredler Thiele Glas in Wermsdorf besucht. Hier werden die verschiedensten Weiterverarbeitungsmöglichkeiten von Flachglas realisiert – Isolierglas, Verbundglas oder emailliertes Glas. Besonders interessant ist die Jumbo XXL Isolierglaslinie für Gläser mit bis zu 18 m Länge. In beiden Werken wurden die Studierenden mit offenen Armen empfangen, die Prozesse verständlich erläutert und umfänglich auf Fragen eingegangen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Text: Alina Katzera

Für das Tutorium „Statik – Theorie und Berechnung von Tragwerken“ erhält Jochen Diepelt von der Fakultät Bauingenieurwesen den Studentischen Lehrpreis der GFF

Zum Tag der Lehre am 17. November 2023 erfolgte die Übergabe der diesjährigen Lehrpreise der Gesellschaft von Freunden und Förderern der TU Dresden e. V. (GFF) durch den Prorektor Bildung, Professor Michael Kobel und die Geschäftsführerin der GFF, Dr. Undine Krätzig.

Für das Tutorium Statik – Theorie und Berechnung von Tragwerken erhält Jochen Diepelt von der Fakultät Bauingenieurwesen den Studentischen Lehrpreis. In der Begründung des Vorschlages heißt es: „Jochen Diepelt hat im Rahmen des Tutoriums eigenständig Berechnungsbeispiele erarbeitet und die angewandten Methoden seinen Kommiliton:innen präsentiert. Zudem erstellte er digitale Unterlagen und Videoaufzeichnungen seiner Lehr-veranstaltungen für die Lehrplattform OPAL.“

Seit 1995 vergibt die Fördergesellschaft der TU Dresden Preise für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr erfolgte auch im Studienjahr 2022/2023 die Ausschreibung Studentischer Lehrpreise. Die gemeinsame Gestaltung der Lehre durch Lehrende und Lernende ist ein zentrales Anliegen unserer Hochschule und fester Bestandteil des Lehrleitbildes der TU Dresden. Das studentische Engagement für die Lehre soll daher mit einem eigenen Lehrpreis besonders gewürdigt werden.

Gesucht waren in der diesjährigen Ausschreibung des Lehrpreises der GFF 2023 Lehr- und Lernkonzepte, die sich inhaltlich mit dem Themenkreis der Künstlichen Intelligenz, maschinellem Lernen oder KI-gestützten Sprachmodellen aus den unterschiedlichen Perspektiven beschäftigen oder diese didaktisch in Lehr-, Lern- oder Forschungsszenarios einsetzen. Dabei waren erneut alle Hochschulangehörigen aufgefordert, Vorschläge einzureichen. Aus diesen hat der Vorstand der GFF gemeinsam mit dem Prorektor Bildung die folgenden Preisträger:innen für den Lehrpreis ausgewählt. Die Preisträger:innen erhalten ein Preisgeld von jeweils 6.000 Euro.

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Slava Markin, M.Sc., zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotion

Am 12.12.2023 verteidigte Herr Slava Markin, M.Sc., erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Untersuchung und Vorbeugung des plastischen Schwindens in 3D-gedruckten Betonelementen“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Stefan Löhnert, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Viktor Mechtcherine (TU Dresden), Prof. Dr. Riaan Combrinck per Videoschalte (Stellenbosch University) und Prof. Dr. Volker Slowik (HTWK Leipzig) anwesend. Weiteres Mitglied der Promotionskommission war Prof. Dr. Jens Otto (TU Dresden). Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.