Habilitation ,,Rechnerische Dimensionierung des Oberbaus von Verkehrsflächen in Asphaltbauweise – Möglichkeiten und Perspektiven“ von Herrn Dr.-Ing. Alexander Zeißler

AT
19. Januar 2022

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zum wissenschaftlichen Vortrag und Kolloquium sowie zur Pro­bevorlesung von Herrn Dr.-lng. Alexander Zeißler im Rahmen seines Habilitationsverfahrens am 21.01.2022 um 10.00 Uhr ein. Das Thema seines Vortrages lautet ,,Rechnerische Dimensionierung des Oberbaus von Verkehrsflächen in Asphaltbauweise – Möglichkeiten und Perspektiven“.

Die Probevorlesung im Umfang von 45 min.(§ 11 Abs. 1 HabilO) zum Thema „Lärmtechnisch optimierte Oberflächenbefestigungen“ findet am gleichen Tag 12:50 Uhr statt.
Die Veranstaltung findet in hybrider Form statt. Die Habilitationskommission und Herr Dr. Zeißler werden in der ABS, Raum 03-007 in Präsenz anwesend sein. Sofern Sie als Gast an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, können Sie den entsprechenden Link zur Teilnahme bis m 19.01.2022 unter silke_dorothe.goette@tu-dresden.de anfordern.

Herzlichen Glückwunsch an Frau Dipl.-Ing. Anita Blasl zur erfolgreichen Verteidigung ihrer Promotion

Am 09.12.2021 hat Frau Dipl.-Ing. Anita Blasl ihre Promotion „Ein Beitrag zur Dimensionierung von Straßenkonstruktionen mit dünnen Asphaltdecken auf Tragschichten ohne Bindemittel unter Berücksichtigung nichtlinear elastischer Materialeigenschaften“ erfolgreich verteidigt. Den Vorsitz der Promotionskommission führte Prof. Dr.-Ing. habil. Ivo Herle (TU Dresden). Gutachter waren Prof. Dr.-Ing. habil. Frohmut Wellner (TU Dresden), Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser (RWTH Aachen) und Prof. Dr.-Ing. Ronald Blab (Technische Universität Wien). Außerdem war als weiteres Mitglied der Promotionskommission Prof. Dr. Peer Haller (TU Dresden) beteiligt. Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert ganz herzlich.

On 09.12.2021, Dipl.-Ing. Anita Blasl successfully defended her doctoral thesis „A contribution to the dimensioning of road structures with thin asphalt pavements on base courses without binders, taking into account non-linear elastic material properties“. The doctoral committee was chaired by Prof. Dr.-Ing. habil. Ivo Herle (TU Dresden). The reviewers were Prof. Dr.-Ing. habil. Frohmut Wellner (TU Dresden), Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser (RWTH Aachen) and Prof. Dr.-Ing. Ronald Blab (Vienna University of Technology). In addition, Prof. Dr. Peer Haller (TU Dresden) was involved as a further member of the doctoral committee. The Faculty of Civil Engineering extends its warmest congratulations.

Industrieseminar „Beton-3D-Druck und andere digitale Betonbauverfahren“

AT
9. Dezember 2021

Das 3. DEUTSCHE INDUSTRIESEMINAR zum Thema „Beton-3D-Druck und andere digitale Betonbauverfahren“ war auch 2021 ein Erfolg. Wie auch schon im letzten Jahr fand die Veranstaltung als digitales Web-Meeting statt. Dies lag zum einen an der Coronapandemie und zum anderen an den Potenzialen einer digitalen Tagung. Ohne die zusätzliche Anfahrt nach Dresden erreicht die Fachtagung ein breiteres Publikum. So konnten Prof. Dr.-Ing. Mechtcherine (Institut für Baustoffe), Prof. Dr. Ing. Dipl. Wirt.-Ing. Otto (Institut für Baubetriebswesen) sowie Prof. Dr. Ing. Will (Stiftungsprofessur für Baumaschinen) am 3. November 2021 mehr als 160 Teilnehmende aus neun Ländern begrüßen.
Grußworte von Herrn Norbert Schröter, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Bauchemie und Präsident der European Concrete Platform, sowie von Herrn Joachim Schmid, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Baumaschinen und Baustoffanlagen, stimmten auf zehn Fachvorträge zu aktuellen Industrie- und Forschungsaktivitäten ein. Diese verteilten sich auf drei Sessions und starteten mit einer Präsentation von Prof. Mechtcherine, der einen Überblick über die Integration von Bewehrung in den Druckprozess gab.
Der zweite Themenblock wurde durch Herrn Prof. Will moderiert. Dieser präsentierte zu Beginn die Automatisierungsmöglichkeiten der Bewehrungsintegration und den aktuellen Stand der Maschinentechnik. Im Anschluss stellten Referenten aus den Frankreich und Italien praxistaugliche Anwendung von Beton-3D-Druckern und die Einsatzmöglichkeiten von alternativen Druckmaterialien vor.
Den dritten Block, welcher durch Herrn Prof. Otto geleitet wurde, beleuchtete die baubetrieblichen Randbedingungen des Beton-3D-Druckens. Neben der Vorstellung von Zeitansätzen für die Herstellung von gedrucktem Stahlbeton konnten den Teilnehmenden erste Eindrücke des Genehmigungsprozesses sowie verschiedener Ansätze für den statischen Nachweis von gedruckten Baukonstruktionen gewährt werden.
Die diesjährige Veranstaltung zeigt auf, wie hochdynamisch die Entwicklungen des Beton-3D-Drucks bisher verlief und wie hoch das noch nicht erschlossene Potenzial ist. Die bisher höchste Teilnehmerzahl und die regen Diskussionen im Nachgang der Vorträge zeugen zudem von einem hohen Interesse an digitalen Bauverfahren. Die Organisatoren freuen sich daher schon auf das nächste Industrieseminar, welches am 24.11.2022 stattfinden wird. Die diesjährigen Tagungsbeiträge sind ab Februar 2022 auf YouTube öffentlich. Bis dahin ist der Zugang den Teilnehmenden des 3. DEUTSCHEN INDUSTRIESEMINARS vorbehalten.

Bericht Markus Taubert

(V .l. n. r.) Prof. Otto, Prof. Mechtcherine und Prof. Will freuen sich über ein erfolgreiches Industrieseminar. Foto: Christof Schröfl

Einladung zur virtuellen Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Verstärkung von Stahl- und Spannbetonbrücken mit Carbonbeton“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Verstärkung von Stahl- und Spannbetonbrücken mit Carbonbeton“ von Herrn Dipl.-Ing. Oliver Steinbock, am Dienstag, den 14. Dezember, 13.00 Uhr ein. Aufgrund der geltenden Regelungen im eingeschränkten Betrieb zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, ist eine Teilnahme nur per Live-Video-Übertragung möglich. Bis zum 13.12.2021 kann der entsprechende Teilnahmelink unter dekanat.biw@tu-dresden.de angefordert werden.

The Faculty of Civil Engineering cordially invites you to the public defence in the doctoral procedure with the topic „Reinforcement of reinforced and prestressed concrete bridges with carbon concrete“ by Mr. Dipl.-Ing. Oliver Steinbock, on Tuesday, 14 December, 13.00 hrs. Due to the regulations in force in restricted operation to contain the further spread of the Corona virus, participation is only possible via live video transmission. Until 13 December 2021, the relevant participation link can be requested at dekanat.biw@tu-dresden.de.

Einladung zur virtuellen Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Carbonbeton unter Hochtemperaturbeanspruchung“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Carbonbeton unter Hochtemperaturbeanspruchung“ von Frau Dipl.-Ing. Karoline Holz, am Montag, den 13. Dezember, 09.00 Uhr ein. Aufgrund der geltenden Regelungen im eingeschränkten Betrieb zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, ist eine Teilnahme nur per Live-Video-Übertragung möglich. Bis zum 10.12.2021 kann der entsprechende Teilnahmelink unter dekanat.biw@tu-dresden.de angefordert werden.

The Faculty of Civil Engineering cordially invites you to the public defence in the doctoral procedure with the topic „Carbon concrete under high temperature stress“ by Ms. Dipl.-Ing. Karoline Holz, on Monday, 13 December, 09.00 hrs. Due to the regulations in force in restricted operation to contain the further spread of the Corona virus, participation is only possible via live video transmission. Until 10 December 2021, the relevant participation link can be requested at dekanat.biw@tu-dresden.de.

Einladung zur virtuellen Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Zum Tragverhalten von Carbonbeton unter Ermüdungsbeanspruchung“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Zum Tragverhalten von Carbonbeton unter Ermüdungsbeanspruchung“ von Frau Dipl.-Ing. Juliane Wagner, am Freitag, den 10. Dezember, 13.00 Uhr ein. Aufgrund der geltenden Regelungen im eingeschränkten Betrieb zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, ist eine Teilnahme nur per Live-Video-Übertragung möglich. Bis zum 09.12.2021 kann der entsprechende Teilnahmelink unter dekanat.biw@tu-dresden.de angefordert werden.

The Faculty of Civil Engineering cordially invites you to the public defence in the doctoral procedure with the topic „On the load-bearing behaviour of carbon concrete under fatigue loading“ by Ms. Dipl.-Ing. Juliane Wagner, on Friday, 10 December, 13.00 hrs. Due to the regulations in force in restricted operation to contain the further spread of the Corona virus, participation is only possible via live video transmission. The relevant participation link can be requested at dekanat.biw@tu-dresden.de by 09.12.2021.

Einladung zur virtuellen Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Ein Beitrag zur Dimensionierung von Straßenkonstruktionen mit dünnen Asphaltdecken auf Tragschichten ohne Bindemittel unter Berücksichtigung nichtlinear elastischer Materialeigenschaften“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Ein Beitrag zur Dimensionierung von Straßenkonstruktionen
mit dünnen Asphaltdecken auf Tragschichten ohne Bindemittel unter Berücksichtigung nichtlinear elastischer Materialeigenschaften“ von Frau Dipl.-Ing. Anita Blasl, am Donnerstag, den 09. Dezember, 08.00 Uhr ein. Aufgrund der geltenden Regelungen im eingeschränkten Betrieb zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, ist eine Teilnahme nur per Live-Video-Übertragung möglich. Bis zum 08.12.2021 kann der entsprechende Teilnahmelink unter dekanat.biw@tu-dresden.de angefordert werden.

The Faculty of Civil Engineering cordially invites you to the public defence in the doctoral procedure with the topic „A contribution to the dimensioning of road structures with thin asphalt pavements on base courses without binder under consideration of non-linear elastic material properties“.
with thin asphalt pavements on base courses without binder under consideration of non-linear elastic material properties“ by Ms. Dipl.-Ing. Anita Blasl, on Thursday, 09 December, 08.00 hrs. Due to the regulations in force in restricted operation to contain the further spread of the Corona virus, participation is only possible via live video transmission. Until 08.12.2021, the corresponding participation link can be requested at dekanat.biw@tu-dresden.de.

Einladung zur virtuellen Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Diskrete-Elemente-Simulationen zum mehraxialen Schädigungsverhalten von Beton“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Diskrete-Elemente-Simulationen zum mehraxialen Schädigungsverhalten von Beton“ von Herrn Dipl.-Math. Dirk Reischl, am Dienstag, den 07. Dezember, 14.00 Uhr ein. Aufgrund der geltenden Regelungen im eingeschränkten Betrieb zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, ist eine Teilnahme nur per Live-Video-Übertragung möglich. Bis zum 06.12.2021 kann der entsprechende Teilnahmelink unter dekanat.biw@tu-dresden.de angefordert werden.

The Faculty of Civil Engineering cordially invites you to the public defence in the doctoral procedure with the topic „Discrete element simulations on the multi-axial damage behaviour of concrete“ by Mr. Dipl.-Math. Dirk Reischl, on Tuesday, 07 December, 14.00 hrs. Due to the regulations in force in restricted operation to contain the further spread of the Corona virus, participation is only possible via live video transmission. Until 06.12.2021, the corresponding participation link can be requested at dekanat.biw@tu-dresden.de.

97. BauFak an der TU Dresden

Rund 50 engagierte aktive und ehemalige Fachschaftsvertreter*innen aus dem Bau- und Umweltingenieurwesen haben sich am vergangenen Wochenende zur Bauingenieur-Fachschaften-Konferenz (kurz BauFak) getroffen. Ausrichter der 97. BauFak war die Fachschaft der Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden. Mit aufwendiger Übertragungstechnik war es möglich allen Teilnehmern der Veranstaltung, die hybrid sowohl vor Ort als auch online stattfand, ein immersives Erlebnis zu bieten. Mit einer live Bild und Tonmischung von Präsenz zu Online und umgekehrt setzte unsere Fachschaft damit gleich neue Maßstäbe für hybride Veranstaltungen in Pandemiezeiten. „Es fühlte sich an, als wäre man selbst mit im Raum“ meinten gleich mehrere Online-Teilnehmer.
Nicht zufällig war den Veranstaltern eine durchdachte Übertragung der Konferenz und vor allem die Möglichkeit zur uneingeschränkten Teilnahme auch für die Onlinegäste wichtig: Online- Lehre sowie Online-Prüfungen prägen momentan den Lehrbetrieb an den Hochschulen, dies war unter anderem ein wichtiges Thema der Konferenz. Außerdem wurden diverse studentische Gremien neu gewählt, bzw. vorgestellt, es ging um die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften, Akkreditierungsthemen sowie um den offenen Austausch & Vernetzung. Unterstützt wurde unsere Fachschaft vom Verein „Freunde des Bauingenieurwesens“, der IG Bau, der Fakultät Bauingenieurwesen, dem DGB und der VSTR AG.
Die BauFaK gibt es schon seit 50 Jahren, Vorschläge/Papiere des Plenums wurden bereits im Bundestag sowie in zahlreichen Landtagen diskutiert. Die nächste BauFak findet im Sommersemesterr 2022 an der TU Darmstadt statt.

Straße der Zukunft: Neuer Sonderforschungsbereich entwickelt digitalen Zwilling

Die Mobilität von Menschen und Gütern ist eine zentrale Grundlage unserer modernen Gesellschaft mit zunehmend globalen und vielfältig vernetzten Prozessen. Sie ermöglicht eine leistungsfähige Wirtschaft und stellt ein hohes Gut dar, das erhalten und weiterentwickelt werden muss. Aktuell ist die Mobilität, speziell in Bezug auf den Straßenverkehr, mit globalen Herausforderungen konfrontiert, die dringend grundlegender Lösungen bedürfen. Dazu gehören Aspekte wie Haltbarkeit, Sicherheit, Effizienz, Ökologie, Kosten oder Automatisierung.

Im Sonderforschungsbereich „Digitaler Zwilling Straße – Physikalisch-informatorische Abbildung des Systems Straße der Zukunft“, den die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) jetzt bewilligte, verfolgen Wissenschaftler:innen der TU Dresden und der RWTH Aachen dazu einen ganz neuen Ansatz: Sie entwickeln und erforschen ein räumlich wie zeitlich mehrdimensionales virtuelles Abbild – ein Realitätsmodell in Raum und Zeit – aus Fahrzeug, Reifen und Fahrbahn (Beton und Asphalt) unter Berücksichtigung der Straßenbefestigungen. Der digitale Zwilling erlaubt Simulationen auf Basis einer Vielzahl von Datenquellen, großer Datenmengen und zahlreicher Analyseverfahren von statistischen Methoden bis hin zu Ansätzen des Maschinellen Lernens (ML). Das ermöglicht eine erheblich bessere Planung und mehr Nachhaltigkeit.

Die DFG fördert den Sonderforschungsbereich zunächst für vier Jahre. Von Seiten der TU Dresden beteiligen sich die Bereiche Bau und Umwelt, Geistes- und Sozialwissenschaften und Ingenieurwissenschaften mit insgesamt acht Instituten. Sprecher ist Prof. Michael Kaliske, Direktor des Instituts für Statik und Dynamik der Tragwerke an der TU Dresden. Der Kooperationspartner RWTH Aachen wird vertreten durch Prof. Markus Oeser als stellvertretender Sprecher des SFB/TRR 339.

Weitere Informationen auf der Webseite des Instituts für Statik und Dynamik der Tragwerke der TU Dresden: https://tu-dresden.de/bu/bauingenieurwesen/sdt/forschung/sfb-339digitaler-zwilling-strasse

Ansprechpartner:
Prof. Michael Kaliske
Sprecher SFB/TRR 339
Tel. +49 351 463-34386
michael.kaliske@tu-dresden.de