QUEENS OF STRUCTURE – Projekte und Positionen von Bauingenieurinnen

28.04. – 25.05.2022, vor dem Hörsaalzentrum der TU Dresden

Wer weiß schon, dass die Brooklyn Bridge in New York, das Hochhaus The Shard und das London Eye in London an führender Stelle von Frauen geplant und ausgeführt wurden?

Die Ausstellung lädt ein, vierzehn Akteurinnen des Bauingenieurwesens mit ihren Projekten und ihrem Selbstverständnis für die Profession zu entdecken. Sie präsentieren sich mit ausgewählten Werken, die die weitgefächerten Tätigkeits- und Themenfelder ihrer Arbeitswelt und die Herausforderungen, die sich darin stellen, aufzeigen und geben in Interviews Einblicke in ihre Erfahrungen.

Die Ausstellung findet unter freiem Himmel vor dem Hörsaalzentrum der TU Dresden statt.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung am 28. April um 16 Uhr ein.

Queens of Structure Dresden ist ein Kooperationsprojekt mit dem BMBF-geförderten Forschungsprojekt Vision2028 (FKZ 01FP21011), welches von der Professur für Bauverfahrenstechnik der TU Dresden unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jehle und Koordination durch Natalia Bienkowski bearbeitet wird. Ziel von Vision2028 ist es, innovative Bauingenieurinnen in Deutschland seit dem Jahr 1928 zu identifizieren und sichtbar zu machen.

https://tud.link/e9ql

Hörsaalzentrum der Technischen Universität Dresden,

Bergstraße 64, 01069 Dresden https://queens-of-structure.org

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !