Höchste Anforderungen an Ästhetik, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Die wissenschaftliche Konferenz  »engineered transparency« fand vom 25.10.12 bis 26.10.12 ganztägig im CCD Ost am Messegelände in Düsseldorf im Zuge der weltweit führenden Fachmesse »glasstec« statt und wurde von der TU Dresden sowie der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Messe Düsseldorf organisiert.

Herausragende Keynote-Sprecher wie Prof. Michael Bell von der Columbia University in New York, Prof. Dr.-Ing. Lothar Wondraczek vom Jena Otto-Schott-Institut für Glaschemie der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, Dipl. Ing. Till Schneider, Schneider + Schumacher Architekten, Frankfurt/Main sowie Dr. Weinrebe, schlaich, bergermann und partner eröffneten die Veranstaltung. Das anspruchsvolle Programm begeisterte über 200 Tagungsteilnehmer. Mehr als 80 Fachvorträge führten die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse der Bereiche konstruktiver Glasbau, Fassadentechnik sowie Solartechnik in der Gebäudehülle aus. Die Fachtagung sprach gleichermaßen Wissenschaftler, Bauingenieure, Architekten, Sachverständige für das Bauwesen sowie Mitarbeiter von Baubehörden an.

Außerdem stellte das Institut für Baukonstruktion der TU Dresden in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern DAW/Lithodecor und Glaswerke Arnold zwei Musterfassaden aus, die im Zuge des Forschungsprojektes PV FACE entwickelt wurden. Es handelte sich hierbei um innovative gebäudeintegrierte Photovoltaik, die vor dem Hintergrund der Herausforderungen des Klimaschutzes mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Die zwei entwickelten Systeme Airtec Photovoltaic Glass mit unsichtbarer Befestigung und Airtec Photovoltaic Glassic mit sichtbarer Befestigung erfüllen nicht nur durch individuelle Formate und Farben nach RAL höchste Anforderungen an Ästhetik, sondern auch an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.