Concrete Design Competition

AT
20. November 2020

Das InformationsZentrum Beton lobt bereits zum 17. Mal den Studentenwettbewerb aus, der in diesem Jahr unter dem Thema FORM-WORKS steht. Bis zum 30. April 2021 (letzter Absendetag / Poststempel) können Entwürfe mit bzw. zu Beton eingereicht werden.

Der Concrete Design Competition wird regelmäßig von der europäischen Zement- und Betonindustrie ausgelobt. Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Design und verwandter Disziplinen. Der Wettbewerb gibt keine konkrete Aufgabenstellung vor, sondern stellt den individuellen gestalterischen Umgang mit dem Material Beton in den Mittelpunkt. Die Möglichkeiten reichen von Objekten, Bauteilen und Gebäudeentwürfen bis zu stadt- und landschaftsplanerischen Projekten.

Mit dem Thema FORM-WORKS sucht der Wettbewerb 2020/21 nach Ideen und Entwürfen mit Beton, bei der die Ästhetik, besondere Systeme oder Herstellungsmethoden, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeitsanforderungen oder soziale Fragen in den Fokus gestellt werden. Des Weiteren ist es die Aufgabe in architektonischen oder skulpturalen Werken, die Robustheit oder die Langlebigkeit auszudrücken und darzustellen. Es können Schalungen, Texturen und Formen verwendet werden, die strukturelle Prinzipien aufzeigen oder komplexe Räume formen.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen, interdisziplinär besetzten Jury bewertet. Um die Ressourcen der Studierenden zu schonen erfolgt die Abgabe der Arbeiten wie schon in den vergangenen Jahren in digitaler Form, den Druck für die Jurysitzung übernimmt der Auslober. Zu gewinnen gibt es die Teilnahme an der internationalen Concrete Design Masterclass in Dublin mit den Preisträgern aller am Wettbewerb beteiligten Länder im August 2021. Darüber hinaus vergibt die Jury Preisgelder und Büchergutscheine. Alle wieteren Informationen gibt es unter www.concretedesigncompetition.de.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !