Analyse und Charakterisierung von Holzkulturerbe mit Ingenieurmethoden

UVS
9. Mai 2016

Wooden Cultural HeritageAm 28. und 29. April 2016 hat das Institut für Statik und Dynamik der Tragwerke eine Fachtagung unter dem Titel „Analysis and Characterization of Wooden Cultural Heritage by Scientific Engineering Methods“ am Händel-Haus in Halle durchgeführt. Die Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit dem Händel-Haus Halle, dem Institute for Building Materials (ETH Zürich) und dem Musée d’ethnographie de Genève statt, sie war Bestandteil eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Schweizer Nationalfonds geförderten Forschungsprojekts, das sich mit der experimentellen und numerischen Beschreibung vom Kulturgut aus Holz unter hygro-mechanischen Beanspruchungen widmet.

Eine hochkarätige, interdisziplinäre Gruppe von Experten aus Museen, Universitäten und Forschungseinrichtungen hat zum Stand der Forschung berichtet. Im Zentrum der Untersuchungen standen u.a. wertvolle Musikinstrumente, mittelalterliche Tafelbilder oder auch die Vasa, dem Flaggschiff des schwedischen Königs im 17. Jahrhundert, das bereits auf der Jungfernfahrt sank. Das Spannungsfeld der Fragestellungen umfasste die Nutzung, die Erhaltung, die Restaurierung sowie die Lagerungsbedingungen der Artefakte. Die Veranstaltung hat deutlich gezeigt, dass aktuelle Ingenieurmethoden signifikante Beiträge zur Beantwortung von wichtigen Fragen liefern können und großer Bedarf an der Weiterentwicklung dieser Ansätze besteht, um das kulturelle Erbe für zukünftige Generationen zu bewahren.

Das Programm als PDF

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.