Kegeln mit Beton?

„Der Kegel verkündet: was trocknet schwindet,
gezwängter Beton zeugt mit Rissen davon,
ob er kriecht oder bricht –
der Kegel bringt´s ans Tageslicht.“

Mit obenstehendem Poem versuchte Sören Eppers das Thema und die Inhalte seiner Dissertation kurz zu umreißen, die er am 24. November 2010 an der Fakultät vor erlesenem Publikum zur Diskussion stellte. Sören Eppers war ein „externer“ Doktorand, der sich am VDZ Düsseldorf in den vergangenen Jahren intensiv mit Messmethoden zur Erfassung der Schwindverformungen von Beton in jungem Alter befasste und dies auch zum Thema seiner Doktorarbeit machte.

Promovend Der Promovend und seine Kommission

Und das hat das nun mit Kegeln zu tun? Der von S. Eppers beschworene Kegel ist ein Schwindkegel: dies ist ein neuartiges Messwerkzeug, mit dem die Schwindverformung ausgehend vom frischen Zustand des Betons zuverlässig erfasst werden kann – dies verkündete zumindest Herr Eppers, und es klang durchaus glaubwürdig.

Am Ende der Disputation waren alle froh: Herr Eppers ob der sehr gut bestandenen Prüfung, Prof. Mechtcherine weil er einen weiteren Doktoranden erfolgreich zur Promotion geführt hatte und alle zusammen angesichts der aufgetafelten Sektgläser und Häppchen, bei deren Verzehr der Nachmittag ausklang.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.