Eurocode 3 wird auf Stahlbaufachtagung 2009 vorgestellt

UVS
11. Dezember 2008

Die Bemessungsregeln im Bauwesen werden mit den Eurocodes europaweit auf eine einheitliche Basis gestellt. Die Erprobung und Einführung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erfolgt mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Bis zum 31. März 2010 sollen auch in Deutschland die nationalen Bemessungsvorschriften zurückgezogen und durch die Eurocodes ersetzt werden.

Zu den Vorgängerdokumenten DIN V ENV wurden zum größten Teil bereits die DIN EN Fassungen veröffentlicht. Die nationalen Anhänge, in denen sicherheitsrelevante Parameter und alternative Nachweisführungen festgelegt werden, liegen inzwischen für wesentliche Teile vor. In der Dresdener Stahlbaufachtagung 2009 am 31. März 2009 wird der Eurocode 3 mit seinem Aufbau und den Bestandteilen vorgestellt. Struktur und Bemessungsregeln werden erläutert und deren Anwendung anhand von Beispielen verdeutlicht. Es wird auf die Bauteil- und Anschlussbemessung (geschweißte und geschraubte Verbindungen), globale und lokale Stabilitätsnachweise und die Bauteilermüdung eingegangen. Ferner wird die Ausführung von Stahlbauten nach DIN EN 1990-2 und hieraus resultierende Änderungen gegenüber der DIN 18800-7 behandelt.

Das Seminar richtet sich an Planungsbüros, Baufirmen, Ingenieure und Konstrukteure sowie alle Personen, die sich inhaltlich und praxisorientiert mit dem Eurocode 3 und dessen Einfluss auf die Planung und Ausführung von Stahlbauten auseinander setzen möchten.

Verbindliche Anmeldung zur Stahlbaufachtagung 2009 werden bis spätestens 15. März 2009 an die Bauakademie Sachsen erbeten.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !