Goldene Immatrikulation

UVS
10. Oktober 2008
Besichtigung

Der Dekan bei der Begrüßung

Heute ist Ersti-Tag an der TU Dresden: Die Erstsemester des neuen Studienjahrs schreiben sich ein und beginnen ihr Studium (wie es bei den Bauingenieuren war, steht später hier!). Eher zufällig trafen sich genau heute im Beyer-Bau über 60 gestandene Bauingenieure, die vor 50 Jahren ihr Studium des Bauingenieurwesens an der TU Dresden begonnen hatten, zur „goldenen Immatrikulation“.

Der Prorektor für Universitätsplanung der TU Dresden, Prof. Manfred Curbach, begrüßte die Schar der Alt-Erstsemester. Er verwies auf noch heute bekannte Namen – Professoren, die vor 50 Jahren an der TU Dresden Bauingenieurwesen lehrten und erforschten – und skizzierte, wo die TUD heute steht. Anschließend hieß der Dekan der Fakultät, Prof. Rainer Schach, die Ingenieure willkommen. Die Bauingenieure seien zwar eine der kleineren Fakultäten, aber mit (wieder) jährlich steigenden Studentenzahlen, sagte Schach, der Extra-Beifall für das Festhalten der Fakultät am bewährten Diplom-Abschluss nach dem Studium erhielt.

Fünf wissenschaftliche Vorträge – von der Waldschlösschenbrücke über die Schlosshofüberdachung bis zur großen Flut 2002 folgten – von den Absolventen des Jahrgangs 1958 mit großem Interesse aufgenommen. Am Abend steht dann ein geselliges Beisammensein in der Mensa an der Bergstraße auf dem Programm.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !