Gemeinsam gegen Fachkräftemangel auf dem Ingenieursektor

BaumarktplatzStudentinnen und Studenten treffen Ingenieure: Baumarktplatz bei den Bauingenieuren

Die Ingenieurkammer Sachsen und die Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden veranstalten heute zum 2. Mal den Baumarktplatz Dresden. Ziel des gemeinsamen Projekts ist es, den Ingenieurberuf in Theorie und Praxis vorzustellen und mit konkreten Maßnahmen dem Fachkräftemangel auf dem Ingenieursektor zu begegnen. Die Studenten sollen an die Praxis des Ingenieurberufs herangeführt und der Dialog zwischen Studenten und Ingenieurbüros gefördert werden. Im Mittelpunkt des Forums „Praxis, Lehre und Forschung im Dialog“ stehen Vorträge von Studenten und von Mitgliedern der Ingenieurkammer Sachsen.

„Der Wert der gebauten Umwelt beträgt 25 Billionen Euro – eine 25 mit zwölf Nullen!“ sagte Prof. Manfred Curbach, Prorektor der TU Dresden und Bauingenieur, bei seiner Begrüßung: Diesen Wert gelte es zu erhalten, Sanierung der wertvollen Bausubstanz sei eine wichtige Aufgabe. „Dazu benötigt man Bauingenieure – und wir bilden sie hervorragend aus!“ meinte Curbach. In Dresden kann man die ganze Vielfalt des Bauingenieurwesens studieren und schließt mit dem weltweit anerkannten Titel „Diplom-Ingenieur“ ab.

[mehr]

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !