Wieder PapierBrückenwettbewerb

Zum vierten Mal veranstaltet die Fakultät Bauingenieurwesen im Rahmen des Uni-Tages einen Papierbrücken-Wettbewerb. Eingeladen zum Mitmachen sind alle Schülerinnen und Schüler aus Sachsen, die zum Uni-Tag nach Dresden kommen, um sich über ihren zukünftigen Studienstandort zu informieren. Zugelassen sind auch Gruppenarbeiten, wobei die Gruppe aus maximal drei Teilnehmer/innen bestehen sollte.

Worum geht’s? Gebaut werden soll eine Brücke aus Papier, die 50 Zentimeter lichte Weite überspannen soll. Als wesentliches Konstruktionsmerkmal ist eine ohne Unterbrechung „befahrbare“ Fahrbahn von mindestens 4 cm Breite gefordert. Die Fahrbahn darf eine Längsneigung von höchstens 15 % aufweisen. Weitere Details stehen in einem Flyer, der zum Download bereit liegt oder im Dekanat der Fakultät Bauingenieurwesen (Tel. 03 51 / 463 32336) angefordert werden kann.

Das Mitmachen lohnt sich nicht nur wegen des sportlichen Ehrgeizes – Preise gibt es nämlich auch. Sieger(in) ist, wer eine möglichst belastbare Brücke entworfen und gebaut hat. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner erhält 200 EUR in bar, für den 2. Platz gibt es 100 EUR in bar und für den dritten 50 EUR in bar. Wer auf Platz vier bis zehn landet, kann einen Buchpreis mit nach Hause nehmen.

Die fertigen Brücken können am Unitag zwischen 10  und 12 Uhr im Foyer des Beyer-Baus, George-Bähr-Straße  1 (hier forschen und lehren/lernen die Bauingenieure, das Haus mit dem Turm ist gleich neben dem Hörsaalzentrum) mit dem Anmeldeformular und unter Vorlage des gültigen Schülerausweises eingereicht werden. Auf jeder Brücke muss der gewählte Brückenname vermerkt sein. Die Belastungsprobe erfolgt öffentlich unmittelbar nach der Abgabe. Die Preisverleihung findet um 13 Uhr durch den Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen ebenfalls im Foyer des Beyer-Baus statt.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !