Bessere Chancen im Beruf mit doppeltem Hochschulabschluss

AT
10. April 2018

Mit dem Sommersemester 2018 begrüßt unsere Fakultät auch in diesem Jahr wieder ganz herzlich die Austauschstudenten unserer französischen Partneruniversitäten in Paris und Strassburg, die ein doppeltes Diplom jeweils an zwei Hochschule ablegen möchten. Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) fördert seit vielen Jahren diese Möglichkeit für Studierende in Deutschland und Frankreich. Welche Vorteile ein solcher doppelter Abschluss hat liegt auf der Hand, die Grundidee hinter diesem Programm ist einfach: Die Studierenden absolvieren ihr Studium in der Regelstudienzeit zeitneutral an zwei europäischen Hochschulen, erlangen damit umfassende Kompetenzen und erhalten an beiden Schulen einen vollwertigen Abschluss. Der Ansprechpartner an unserer Fakultät für dieses Austauschprogramm, Prof. Peer Haller, empfing gestern Vormittag dann unsere neuen Studierenden aus Frankreich herzlich in unseren Räumen auf der August-Bebel-Straße, die Veranstaltung endete mit einer kleinen Führung über unseren Campus. Wer sich für einen doppelten Abschluss interessiert, findet dafür in unserer Fakultät folgende Ansprechpartner:

Die Stimmung ist gut unter unseren „Neuen“, Prof. Peer Haller als Programmverantwortlicher mit einigen der neuen Studenten vor unserem Gebäude auf der August-Bebel-Straße; Foto: André Terpe

ESTP in Paris und INSA in Strassburg – Frankreich:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peer Haller,
peer.haller@tu-dresden.de

Università degli Studi di Trento – Italien:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jehle,
peter.jehle@tu-dresden.de

Print Friendly

Comments are closed !