Johann Lang Preisträger beim Schlaun-Wettbewerb

schlaun16-plakatMit dem Entwurf „Brücken mit Schwung“ gelang es Johann Lang, die Jury beim diesjährigen Schlaun-Wettbewerb zu überzeugen: Er wurde zum Sieger gekürt. Der Schlaun-Wettbewerb wird seit dem Wintersemester 2011/2012 alljährlich vom Schlaun-Forum e.V.  ausgelobt und ist in Summe mit 24.000 Euro Preisgeld dotiert. Preise werden in den Kategorien Bauingenieurwesen, Architektur sowie Städtebau/Landschaftsplanung vergeben – mit dem Ziel die Baukultur in NRW zu fördern.

Gegenstand des Schlaun-Wettbewerbs war diesmal die Stadt Hamm. Hier galt es, mögliche Visionen hinsichtlich der Entwicklung der Stadtmitte Hamms bis zum Jahr 2040 aufzuzeigen. Johann Lang erhielt den 1.Preis in der Kategorie Bauingenieurwesen, der mit 3.000 Euro gewürdigt wurde. Der Brückenentwurf wurde im Rahmen einer Projektarbeit erarbeitet, die von den Wissenschaftlichen Mitarbeitern Robert Zobel und Oliver Steinbock vom Institut für Massivbau betreut wurde. Die Jury lobte einerseits die gelungene Einbindung in das Umfeld sowie das besondere Erlebnis beim Begehen der Brücke. Bereits in der Vergangenheit war das Institut für Massivbau mit Entwürfen erfolgreich (R. Zobel 2011/12; K. Wahl 2012/13). Johann Lang ist es somit gelungen, diese Erfolge fortzusetzen.

Print Friendly

Comments are closed !