TU Dresden schreibt erneut Preis für Familienfreundlichkeit aus

UVS
24. August 2011

Auch im Jahre 2011 schreibt die TU Dresden ihren „Preis für Familienfreundlichkeit“ aus. Bereits zum fünften Mal werden Struktureinheiten und Einzelpersonen innerhalb der Universität gesucht, die sich in besonderer Weise um familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen verdient gemacht haben. Ausgelobt sind dabei drei Preise zu 500, 300 und 200 Euro, die für weitere familienunterstützende Maßnahmen im Wirkungsbereich der Preisträger oder für zentrale Aktivitäten an der TU Dresden zu verwenden sind. Koordiniert wird dieser Wettbewerb vom Referat Gleichstellung der TU Dresden.

Der „Preis für Familienfreundlichkeit“ ist eine unter vielen Maßnahmen, die darauf zielen, es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden zu erleichtern, Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Familienfreundlichkeit wird an der TU Dresden großgeschrieben. Die Universität ist seit 2007 im Audit „Familiengerechte Hochschule“ zertifiziert, durch die Aufnahme in den Best Practice-Club „Familie in der Hochschule“ im September 2010 hat das Engagement der TU Dresden inzwischen auch bundesweite Anerkennung erfahren. In der ersten Runde des Wettbewerbs erhielt die Fakultät Bauingenieurwesen den Preis.

Hier gibt es detaillierte Informationen zur Bewerbung um den Preis für Familienfreundlichkeit 2011.
[Quelle: Pressestelle der TUD]

Print Friendly

Comments are closed !