Beyer-Bau bald lila?

UVS
11. Dezember 2008

Probeachse im Beyer-Bau

Im Sommer war’s, als der Beyer-Bau nach allen Regeln moderner Vermessungskunst digitalisiert wurde. Messpunkte künden von den Aktivitäten – und einige freigelegte Stellen, an denen die oberste(n) Farbschicht(en) fein säuberlich abgekratzt wurde(n), um der Originalfarbigkeit auf den Grund zu gehen. Am Haupteingang sieht man so eine Originalstelle gegenüber der Eingangstür. Jetzt wurde eine ganze Achse im Flur probegestrichen. Das Ergebnis: Ein bissel arg lila scheint’s zu sein. Der Flecken im Eingangsbereich machte einen mausgraueren Endruck. Nett ist das Farbspiel zum Stuck – den sieht man so auf jeden Fall besser als im monochromen Weiß. Am besten aber:  Selbst ansehen – denn das Bild gibt die Farbe naturgemäß nicht so wieder, wie sie wirkt. Und schon gar nicht, wie sie wirkt, wenn alles so gestrichen ist und nicht nur die eine Achse…

Print Friendly, PDF & Email

6 Comments

  1. zur frage lila oder violett gebe ich dir gerne mal die arbeit, die ich vor dreißig jahren (lange her…) bei den sprachwissenschaftlern über farbwörter geschrieben habe. wenn ich sie finde 😉

  2. Ich würde den Anstrich ja „violett“ nennen. Das macht ihn aber nicht besser. Die Farbe an sich ist Geschmackssache. Ich kann mir nicht vorstellen, täglich durch violette Gänge zu gehen. Auf jeden Fall ist der Farbauftrag zu dick und zu stumpf und wirkt dadurch dunkler (zu dunkel) als die hervorgekratzte Stelle im Eingangsbereich. Die weißen Ornamente finde ich sehr schön.
    Wer und wann wird hierzu die Entscheidung treffen? Werden wir gefragt werden?

  3. Dem kann ich nur zustimmen. Der Denkmalschutz in allen Ehren, aber er sollte nicht ad absurdum getrieben werden. Es ist wohl hinreichend bekannt, dass ein ohnehin nicht übermäßig lichtdurchflutetes Gebäude mit einem dunklen Innenanstrich nicht unbedingt aufgehellt wird. Was den Farbton angeht – schlimm genug, dass es mal so ausgesehen hat. Dabei sollte man sich auch die Frage stellen, ob diese Farbe seinerzeit überhaupt aus ästhetischen Gründen gewählt wurde, was ich persönlich stark bezweifel.

  4. Als ich heute im Beyer Bau langlief, war ich regelrecht erschrocken von diesem hässlichen Farbton. Wenn dann der ganze Rest noch so werden sollte, wäre das nicht sonderlich hübsch.

Comments are closed.