Jetzt Bauingenieur studieren!

Vorlesung

Bei der Imma im vergangenen Jahr: 1. Vorlesung bei Bauingenieuren

Bauingenieure werden nach einer Prognose des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie in drei bis vier Jahren gesuchte Experten sein. Ein Grund mehr sich für diesen interessanten Beruf zu entscheiden, denn wer jetzt in Dresden sein Studium mit dem traditionsreichen Abschluss „Dipl.-Ing.“ beginnt, hat – gute Leistungen natürlich vorausgesetzt! – am Ende die besten Berufsaussichten. Der Manager einer bundesweit erfolgreichen Baufirma sagte neulich bei einem Besuch der Fakultät: „Wir werden sicher vor den Toren stehen und die Besten abwerben!“

Die Dresdner Bauingenieure haben traditionell einen guten Ruf – an den Vorläufern der heutigen Fakultät lehrten zum Beispiel berühmte Ingenieure wie Johann Andreas Schubert (1808-1870 – er hat die erste Dampflok Saxonia und die bekannte Göltzschtalbrücke konstruiert) und Kurt Beyer (1881-1952 – nach ihm ist der Stammsitz der Bauingenieure benannt: der Beyer-Bau). Das Studium in Dresden endet nach wie vor mit dem international renommierten Abschluss als Diplom-Ingenieur, aber selbstverständlich ist es zeitgemäß und nach den Beschlüssen der Bologna-Konferenz modular aufgebaut. Reichlich Material zum Studiengang gibt es auf der Homepage der Fakultät im Bereich Studium.

Dresden als Studienstandort ist übrigens in vielerlei Hinsicht spitze: Mit rund 500.000 Einwohnern ist die Stadt nicht zu groß, aber alles andere als provinziell. Es gibt eine lebendige Szene – nicht nur in der legendären Neustadt auf der rechten Elbseite. Und über Kultur (Kino, Museen, Theater, Oper) muss man nicht viel schreiben – das sollte bekannt sein. Was viele nicht wissen: Rund um Dresden gibt es eine bezaubernde Landschaft, die zum Wandern, Klettern, Radfahren… einlädt. Ach ja: Die Mieten und die Lebenshaltungskosten in Dresden sind, verglichen mit denen anderer deutscher Großstädte, extrem günstig. Und Studiengebühren werden auch nicht erhoben!

Wer also ein facettenreiches Studium mit Erfolgsaussicht anpeilt und gut in Mathe ist (diese Einschränkung muss sein, denn Berechnungen gehören nun mal dazu…), sollte sich für das Bauingenieurstudium in Dresden entscheiden: Bis zum 15. September noch ist eine Immatrikulation möglich – natürlich auch online. Für erste Informationen gibt es auch ein kleines Faltblatt als PDF.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !