Ab Februar: Graduiertenkolloquium

UVS
25. Januar 2007

Ein Graduiertenkolloquium wird ab Februar einmal wöchentlich die Nachwuchswissenschaftler der Fakultät Bauingenieuerwesen an der TU Dresden zum Austausch ihrer Ergebnisse von Forschungsarbeiten zusammen bringen. Die Doktoranden der Fakultät berichten regelmäßig (jede/r ca. 1mal jährlich) in einem Fachvortrag mit anschließender wissenschaftlicher Diskussion über ihr Promotionsthema. Das kann ein Überblick über die gesamte Arbeit oder auch ein spezielles Thema sein.

„Für die vortragenden Doktoranden ist es eine gute Übung, ihre Ideen, Methoden, Ergebnisse und Schlussfolgerungen zu präsentieren. Gleichzeitig erhalten sie in der Diskussion eine Rückmeldung und Anregungen zu ihrer Arbeit“, sagt Dr.-Ing. Frank Jesse (Institut für Massivbau), der zusammen mit Dr.-Ing. Holger Flederer (Institut für Stahl- und Holzbau) die Idee zu dem Kolloquium hatte.

Das Kolloquium findet dienstags 13 – 14.30 Uhr im Seminarraum des Neufferbaus (1. OG) statt. Die etwa halbstündigen Vorträge – deutsch oder englisch gehalten – sind öffentlich, danach findet eine moderierte Diskussion (wissenschaftlicher Diskurs) statt. Die Zuhörer sollten mindestens ein Vordiplom besitzen, um als Diskussionsteilnehmer die geeignete fachliche Qualifikation zu haben.

Die Termine werden jeweils im BauBlog bekannt gegeben, stehen im Kalender der Fakultät und auf der Übersichtsseite für das Graduiertenkolloquium.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed !